Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl 2021 - Deutscher Bundestag

Foto: Karen Mardahl. Quelle: Flickr. Lizenz: CC BY-SA 2.0

Die nächste Bundestagswahl wird voraus­sichtlich im Herbst 2021 stattfinden. Offiziell wird sie „Wahl zum 20. Deutschen Bundestag“ genannt. Mehr Infos über das Datum der Wahl, mögliche vorgezogene Neu­wahlen sowie weitere Termine rund um die Wahl finden Sie im folgenden Artikel:

Wann findet die nächste Bundestagswahl statt?

Umfragen und Prognosen für die Bundestagswahl 2021

Folgendes Diagramm zeigt den Durchschnitt der zwei letzten großen Umfragen1 (sogenannte Sonntagsfragen) zur Bundestagswahl 2021.

Bundestagswahl 2021Bundestagswahl 2021 - Prognose (Gewinne und Verluste)

Laut derzeitiger Prognose zur Bundestagswahl überzeugt die Union 32,0 Prozent der Wähler und würde damit ihren status quo erhalten. Dennoch würde dieses Ergebnis 9,5 Prozent­punkte Verlust gegenüber der vorletzten Bundestagswahl im Jahr 2013 (41,5 Prozentpunkte) bedeuten.

Die SPD erhielte laut Umfragen 16,2 Prozent der Wähler­stimmen und damit 4,3 Prozentpunkte weniger als 2017. Ihr Ergebnis bei der Wahl 2021 hängt erheblich vom Erfolg einer möglichen Großen Koalition ab. Die Verluste der Sozialdemokraten in den letzten Jahrzehnten sind beträchtlich: Bei der Bundestagswahl 1998 lag die SPD noch bei 40,1 Prozent­punkten – ihr bestes Ergebnis seit der Wende.

Die AfD würde laut Prognose einen spürbaren Stimmzuwachs verzeichnen und bei der Bundestagswahl 2021 möglicher­weise 2,4 Prozent­punkte mehr als 2017 erreichen. Im Laufe der Legislatur­periode 2017–2021 wird sich zeigen, ob die AfD ein ähnliches Schicksal erwartet wie die Piraten in der vorherigen Legislatur­periode.

Die Grünen verzeichnen möglicherweise den stärksten Zuwachs aller Parteien: Sie könnten im Vergleich zur letzten Bundestagswahl 4,6 Prozentpunkte hinzugewinnen und 13 Prozent der Stimmen bekommen. Damit würden die Grünen ihr bisher bestes Ergebnis auf Bundesebene im Jahr 2009 (10,7 Prozent­punkte) sogar übertrumpfen.

Auch Die Linke könnte laut Umfragen einen Zuwachs von zwei Prozent verzeichnen und 11,2 Prozent der Zweitstimmen bekommen. Erst wenn sich die Linkspartei als erfolgreiche Oppositions­partei profiliert sowie partei­interne Konflikte gelöst hat, könnte sie in vier Jahren an die Top-Ergebnisse der Bundestagswahl 2009 (11,9 Prozent­punkte) anknüpfen.

Die FDP verzeichnet laut Umfragen für die Bundestagswahl 2021 ein Minus von 1,2 Prozent­punkten. Wie bei der SPD hängt das Ergebnis der Liberalen bei der Bundestagswahl 2021 wesentlich vom Erfolg oder Scheitern einer möglichen Großen Koalition in den nächsten Jahren ab.

Bundestagswahl 2021: Sitzverteilung im Bundestag

Der Bundestag setzt sich regulär aus 598 Mitgliedern zusammen (ohne Über­hang­- und Aus­gleichs­man­date). Demnach ergäbe sich laut Umfragen folgende Sitzverteilung im Bundestag:

Bundestagswahl 2021 - Sitzverteilung im Bundestag

In der Praxis ist die Anzahl der Abgeordneten wegen Überhang- und Ausgleichs­mandaten2 deutlich höher: Zu Beginn der Legislaturperiode 2017–2021 hatte der neue Bundestag 709 Abgeordnete.

Koalitionen nach der Bundestagswahl 2021

Bei den möglichen Koalitionen nach der Bundestags­wahl 2021 wird mit einer Besetzung des Bundestags mit 598 Sitzen gerechnet. Bei einer fiktiven Sitz­verteilung ohne Ausgleichs- und Überhang­mandate ergibt sich ab 300 Sitzen eine Mehrheit im Bundestag.

Mögliche Koalition nach der nächsten Bundestagswahl

Eine neue Bundestagswahl würde laut derzeitigen Umfragen nicht zu einer großen Koalition führen. Es gibt nur zwei Koalitionen, die bei einer solchen Sitzverteilung möglich wären:

  • Schwarz-Rot-Grüne Koalition (Union + SPD + Grüne, auch Kenia-Koalition genannt)
  • Jamaika-Koalition (Union + FDP + Grüne)
  1. Infratest-Dimap-Umfrage vom 15.02.2018 sowie Forsa-Umfrage vom 12.02.2018
  2. Wie Überhang- und Ausgleichs­mandaten entstehen, wird im folgenden Video der Bundeszentrale für politische Bildung erklärt: Überhang- und Ausgleichsmandate

One Comment

  1. Stimmt nicht. Die Große Koalition würde nur noch 297 Sitze erreichen, ihr fehlten also zwei Sitze für die Mehrheit. Die 🇰🇪-Koalition kommt rechnerisch auf 377 Sitzem was die größte rechnerisch mögliche Mehrheit wäre. 🇯🇲 käme auf 336 Sitze, was allerdings die kleinste Mehrheit darstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.